3.000 Wahlhelfer*innen gesucht

Wahlhelfer bei der Auszählung Bild: Lutz Leitmann / Stadt Bochum, Presseamt

Am Sonntag, 13.September, finden in Nordrhein-Westfalen die Kommunalwahlen statt. In Bochum werden der Rat der Stadt, die Bezirksvertretungen und die Vertretung des Regionalverbandes Ruhr neu gewählt. Dazu kommen die Oberbürgermeisterin/Oberbürgermeister-Wahl und die Wahl des Integrationsgremiums.

Mehr als 290.000 Wahlberechtigte sind aufgerufen, sich an den Wahlen zu beteiligen. Damit die Wahlen in den Wahllokalen und im Briefwahlzentrum reibungslos ablaufen können, benötigt das Wahlbüro der Stadt Bochum fast 3.000 ehrenamtliche Wahlhelferinnen und Wahlhelfer. Neben den städtischen Bediensteten, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter anderer Behörden wird auch die Mithilfe der Bürgerinnen und Bürger benötigt. Für ein ehrenamtliches Engagement zahlt die Stadt Bochum, je nach Aufgabe im Wahlvorstand, aktuell ein Erfrischungsgeld zwischen 30 und 60 Euro.

Sollte am 13. September noch keine Oberbürgermeisterin oder kein Oberbürgermeister mit mehr als 50 Prozent der abgegebenen, gültigen Stimmen gewählt worden sein, findet am Sonntag, 27. September, eine Stichwahl statt.

Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.bochum.de/Wahlhelfer. Dort ist auch eine verbindliche Online-Anmeldung möglich. Für Fragen stehen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Wahlbüros unter den Rufnummern 910-5046, 5049 und 5056 oder auch per E-Mail an wahlhelferteam@bochum.de zur Verfügung.