Die Linie 345/355 fährt ab dem 7. April wieder alle Haltestellen auf der Kassenberger Straße an

Kassenberger Straße Bild: Norbert Konegen

Gute Nachrichten für die Fahrgäste der Linie 345/355 im Bereich der Kassenberger Straße. Ab Dienstag, dem 7. April, werden auch wieder die Haltestellen „Meinholtweg“, „Gaußstraße“, „Am Birkenwald“ und „Im Berge“ in Fahrtrichtung Eppendorf und Bochum Innenstadt angefahren.

Möglich wird dies durch die Einrichtung einer Baustellenampel ausschließlich für den Busverkehr, wodurch die Aufrechterhaltung des gültigen Fahrplans auch in Richtung Oberdahlhausen machbar ist. Damit greifen BOGESTRA und Stadtverwaltung einen Vorschlag der Dahlhauser SPD auf, die frühzeitig auf eine Änderung des Bausellenplans drängte. Auch die Bezirksvertretung Südwest schloss sich auf Initiative SPD-Fraktion der Forderung an. Zuletzt hatten die Anwohner mehr als 330 Unterschriften gegen den Baustellenplan gesammelt.

Wie lange die Regelung bestehen bleibt, hängt letztlich von verschiedenen Faktoren ab, wie zum Beispiel vom Umgang des Individualverkehrs mit der Neuregelung oder möglichen Risiken im Betriebsablauf.