Bild: Norbert Konegen

Kürzere Taktzeiten, neue Direktverbindungen und zusätzliche Haltestellen: Der neue Nahverkehrsplan in Bochum

Kürzere Taktzeiten, neue Direktverbindungen und zusätzliche Haltestellen: Das sind die Highlights des neuen Nahverkehrsplans für Bochum, der am 15. Dezember 2019 in Kraft tritt.

Auch Dahlhausen profitiert vom neuen Fahrplan, der das städtische Bus- und Bahnangebot bequemer und attraktiver macht. So wird die Straßenbahnlinie 318 alle 15 Minuten fahren. Auch die Linie 345/355 verkehrt künftig viermal statt dreimal pro Stunden, die erstmalig Oberdahlhausen mit jeder zweite Fahrt mit dem Bergmannsheil und Ehrenfeld verbindet. Die Linie 390 rollt künftig von der Scharpenseelstraße über die Hasenwinkeler Str. und den Brannenweg nach Linden. Damit erfüllt sich eine langjährige Forderung des SPD-Ortsvereins Dahlhausen nach einer leistungsfähigen Direktverbindung zwischen den Stadtteilen Oberdahlhausen und Linden.  Der 357 fährt zwischen BO-Dahlhausen – Linden – Oberdahlhausen auf der gesamten Strecke zweimal pro Stunde. Damit erhalten die Wohngebiete um die Eythstraße, Karl-Wagner-Str., an der Steinhalde und am Röderschacht einen Halbstundentakt. Alle Infos: